Herzlich Willkommen
  Herzlich Willkommen

 

 

 

Suchmaschine für Ausbildungs- und Praktikumsplätze

 

Schule im Ganztag

Der Ganztag in der Schule am Bagno

Die Schule am Bagno ist eine erweiterte gebundene Ganztagsschule. Das bedeutet, dass die Klassen 5 bis 10 an vier Tagen in der Woche auch am Nachmittag Unterricht haben.

Zeit und Organisation

Angebote aus dem Ganztagsbereich werden sowohl vormittags als auch nachmittags im Sinne der Rhythmisierung angeboten.

Vormittags (08:00 – 12:30 Uhr)

Nachmittags (13:30 – 15:00 Uhr)

Im Anschluss an die letzte Stunde können Schüler von 15.00 – 15.45 Uhr freiwillig an Förderzeiten (Deutsch/Mathematik/Englisch) teilnehmen.

Bereiche und Inhalte

Das Ganztagsangebot umfasst folgende Bereiche:

  1. Pflichtunterricht

  1. Lernzeiten

  1. Förderunterricht/DAZ

  1. Arbeitsgemeinschaften

  1. Wahlpflichtkurse

  1. Übermittagsfreizeit

  1. Angebote in der Ferienzeit

Raumkonzept für den Ganztag

Die Schule am Bagno wurde im Februar 2006 zur gebundenen Ganztagsschule. Da unsere Schüler sehr viel mehr Zeit in der Schule verbringen, bedarf es vor allem hinsichtlich der Pausenzeiten verschiedenster Rückzugmöglichkeiten. Ausgleich und Muße stehen hierbei gleichberechtigt neben dem Drang einiger Schüler sich spielerisch zu messen und auch mal ‚auszupowern’ oder laute Musik zu hören. Darüber hinaus muss die Mensa bautechnisch und gestalterisch so beschaffen sein, dass die Schüler dort gerne ihre Mahlzeiten einnehmen.

Das neue Raumkonzept hat letztlich zum Ziel,

– dass Formen selbstständigen und selbstbestimmten Lernens mehr Raum bekommen,

– das durch die Bereitstellung von zusätzlichen Sport- und Spielzeiten in den neuen Räumen

unsere Schüler körperlich fit und ausgeglichen werden,

– das durch die Einnahme von gesunden Mahlzeiten in der Schule das Ernährungsverhalten

unserer Schüler positiv beeinflusst wird,

– das durch die gemeinsame Einnahme (Lehrer und Schüler) der Mahlzeiten die Esskultur

und das soziale Miteinander gefördert werden,

– dass das Arbeits- und Sozialverhalten durch mehr Zeit im Sozialraum Schule trainiert

wird,

– das durch die berufsvorbereitenden Maßnahmen und unsere Schüler eine bessere Chance

auf dem Arbeitsmarkt haben

– das unsere Schüler mehr Eigenverantwortung für ihre Schule übernehmen.

Die Ganztagsräume

Das Schulgebäude der Schule am Bagno besteht aus drei Etagen. Der freizeitpädagogische Bereich wird zukünftig in einem neuen Gebäudekomplex angesiedelt. Durch die räumliche Trennung zu den Klassen-, Kurs- und Fachräumen wird der Unterricht durch die Schüler des Ganztags, welche sich in ihrer Pausenzeit befinden, möglich wenig gestört.

Im Ganztagsbereich gibt es einen „Crazy-Room“, in dem die Schüler sich austoben und laut Musik hören können. Ein Airhockey-Spiel sowie zwei Kicker fordern zum Spielen auf. Neben dem „Crazy-Room“ befindet sich der Spielraum. Hier stehen Gesellschaftsspiele, Kartenspiele, Schachbretter usw. bereit.

Es schließt sich ein Ruheraum an, in den die Schüler sich zurückziehen können. Im Ruheraum ruhen sich die Schüler entweder in der „Relaxecke“ aus oder sie lesen. Der Ganztagsbereich wird durch zusätzliche Räume für die individuelle Förderung sowie einen Raum für die SV erweitert. Letztlich wird ein neuer Trainingsraum mit Fitnessgeräten eingerichtet.

Übermittagsfreizeit

In der Mittagspause haben die Schüler die Möglichkeit ein warmes Mittagessen einzunehmen. Unter Beteiligung von Schülern, Lehrern, Sekretärin und der Köchin wird ein Speiseplan erstellt. Die Schüler können sich am jeweiligen Tag im Sekretariat eine Essenmarke kaufen. Die Küchenhilfen werden je nach Bedarf in den Mittagspausen von tatkräftigen Schülern unterstützt.

Während der Mittagspause werden die Schüler beaufsichtigt bzw. betreut. Die Räume des Ganztags sind für alle Schülerinnen und Schüler geöffnet. Dies gibt ihnen die Gelegenheit sich zu treffen, sich auszutauschen, Geselligkeit, Vergnügen und Entspannung zu erleben, aber auch Anerkennung und Eigenverantwortung zu erfahren. Für die Schulsozialarbeit sind diese Treffpunkte ein niedrigschwelliges Angebot, um mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu kommen. Hier können Anknüpfungspunkte und Vertrauen für spätere Beratungen entstehen.

Einen wesentlichen Schwerpunkt unserer Ganztagsschule bildet die Eigenverantwortlichkeit unserer Schülerinnen und Schüler. So werden Teile der Übermittagsbetreuung von Schülern übernommen, die schon vorher qualifiziert waren oder von der Schule bzw. den Lehrern qualifiziert werden. Schüler der Klassen 8 bis 10 stellen z.B. die Aufsicht im Gebäude, kontrollieren die Einhaltung der Regeln während der Computer- und Internetnutzung und sorgen für einen „geordneten“ Ablauf im „Crazy-Room“. Sie organisieren den Getränkeverkauf im Eingangsbereich, übernehmen die Spiele- und Ballausgabe und übernehmen die Teile der Aufsicht in den großen Pausen. Darüber hinaus bieten Schüler je nach Bedarf Arbeitsgemeinschaften für die jüngeren Schüler oder Freizeitangebote in der Mittagspause an. I

Veranstaltungskalender
  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4